21. November 2016 / Autor: / Kategorie: A-Jugend weiblich

Einen deutlichen Sieg gab es im erst zweiten Heimspiel für die weibliche A Jugend der SG Kempten-Kottern.Zu Gast war am Sonntag die Mannschaft des TSV Ottobeuren.

In den ersten Minuten war bei der SG noch etwas Sand im Getriebe,und man musste erstmal einem Rückstand hinterher laufen.In der Abwehr wurde nicht aggressiv genug zugepackt, und im Angriff wurden die Bälle durch technische Fehler verloren.Erst beim Spielstand von 3:7 wachten die rot-blauen endlich auf.Durch Ballgewinne in der Abwehr,konnte das gewohnte Tempospiel aufgezogen werden,oder es wurden über den Kreis schöne Tore herausgespielt.Über 13:10 wurde die Pausenführung zu einem 17:12 ausgebaut,und die Seiten gewechselt.

Den besseren Start in die zweiten 30 Minuten erwischten dann allerdings die Ottobeurer, und erzielten drei Tore in Folge.Ab jetzt hatten die SG Mädels aber wieder die Oberhand.Dank der Unterstützung von vier Spielerinnen aus der weiblichen B- Jugend konnte das Tempo aufrecht gehalten werden.Die Abwehr stand nun auch sicherer,und so konnte sich die SG nach und nach absetzen. (20:16; 23:18; 27:21; 30:21).Letztlich verdient siegten die Mädels 33:23.

Ein Dank gilt den Mädels aus der B- Jugend,die die A- Jugend unterstützt haben.

Einen Wermutstropfen muss die Mannschaft trotz des Sieges verkraften.Aufbauspielerin Mara Popp ist vorerst das letzte Mal im SG Trikot aufgelaufen, und wechselt zur Bayernliga Mannschaft der HSG Dietmannsried /Altusried. Wir wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Für die SG spielten :

Alina (Tor);

Mara (3), Vita (7), Rebecca (4), Lena (1), Laura Sch. (1), Jessy (6), Laura Z. (8), Katha, Marie (1),Sara-Lea (1), Maia (1)

 



Das könnte dich auch interessieren ...