01. Oktober 2020 / Autor: / Kategorie: B-Jugend weiblich

Als zweite weibliche Jugendmannschaft seit Bestehen der SG Kempten-Kottern hat die weibliche B-Jugend den Sprung in die Landesliga geschafft. Zwar ohne Quali (welche ohne Zweifel geglückt wäre), jedoch mit den hervorragenden Ergebnissen der letzten Jahre.
Für die Mannschaft um Trainer Ralf Knobloch ist die Saison eine echte Wundertüte. Neben den coronabedingten Besonderheiten muss sie sich auf größere Bälle, defensive Abwehrsysteme, spielstärkere Gegner und verharzte Spielgeräte einstellen. Als Vizemeister der letztjährigen ÜBOL SW1 in der C-Jugend können die Mädels diese Aufgaben aber selbstbewusst angehen. Die Vorbereitung war, wie für alle anderen Mannschaften auch, schwierig, aber die Trainingsbeteiligung und Einsatzbereitschaft stimmte den ganzen Sommer über.

Am kommenden Samstag startet die Saison für die Kemptenerinnen bei der JSG Friedberg-Kissing. Die Gastgeberinnen kommen ebenfalls direkt aus der C-Jugend und wurden in ihrer Staffel ungefährdet Meister. Es könnte sich also gleich zu Saisonbeginn ein Duell auf Augenhöhe entwickeln. Man darf gespannt sein wie die SGlerinnen in das Abenteuer Landesliga starten. Anpfiff in Kissing ist um 17.30 Uhr.



Das könnte dich auch interessieren ...