05. Oktober 2020 / Autor: / Kategorie: B-Jugend weiblich

Bericht von Greta Wilfer:

Am Samstag den 3. Oktober ging es für die Mädels der weiblichen B-Jugend gegen die JSG Friedberg-Kissing. Das erste Spiel in der Landesliga begann für die Mädels mit ein paar kleinen Startschwierigkeiten. Gleich in den ersten 30 Sekunden des Spiels trafen die Gegner zum eins zu null. Davon ließen sich unsere Mädels allerdings nicht beeindrucken und gingen in der 15 Minute erstmals in Führung. Da auch die gegnerischen Mädels kämpften, wurde es bis zur Halbzeit ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende der ersten Halbzeit bekamen die Mädels der JSG Friedberg-Kissing noch einen Siebenmeter, den die frisch eingewechselte Michelle Manz sauber hielt. Dank ihrer Parade gingen die Mädels der SG mit einer knappen Führung von 13:12 in die Pause. Während der Halbzeit ermahnte Ralf die Mädels nochmal jetzt ja nicht nachzulassen denn wer jetzt nachließe würde das Spiel verlieren. Die Spielerinnen nahmen sich seine Worte zu Herzen und legten in der zweiten Halbzeit erst richtig los. Durch die starke Abwehrleistung, in der neu gelernten 6-0 Abwehr konnten sie ihren Vorsprung immer weiter ausbauen, sodass man die JSG Friedberg-Kissing schließlich deutlich mit 28:19 besiegte.

Das nennt mal wohl einen gelungenen Start in die erste Saison in der Landesliga. Trotz Corona-Bestimmungen wie Masken in den Autos oder getrennten Umkleiden hatten die Mädels Spaß. Denn das wichtigste ist:

Endlich wieder Handball

Für die SG im Einsatz waren: Nina Schöll(6), July Specht(10), Anna Hofmann(3), Maya Janser(4), Teresa Barmetler(1), Rosalie Sailer(1), Merle Stadelmann(1), Alicia Hinkelmann(1), Greta Wilfer(1), Hannah Reinema, Svenja Pollmann, Irem Inan(Tor), Michelle Manz(Tor)



Das könnte dich auch interessieren ...