01. Mai 2018 / Autor: / Kategorie: B-Jugend weiblich

Am vergangenen Samstag beendete die weibl. B-Jugend ihr zweites Qualiturnier in Gaimersheim, wie auch bereits das erste Turnier, mit dem 2. Platz und ist damit in der nächsten Runde.

Bereits um 8 Uhr ging für die Mädels die Reise in das 215km entfernte Gaimersheim los, Anpfiff zu unserem ersten Spiel war um 11:30 Uhr. Unsere Taktik für das Turnier war diesmal etwas vom Gas zu gehen, da wir nicht viele Wechselmöglichkeit hatten und die Kräfte etwas einteilen mussten. Jedoch war das unserer Hannah im ersten Spiel gegen den TSV Alling ziemlich egal und sie rannte ein ums andere Mal einen Gegenstoß. Auch im Positionsangriff kamen wir immer wieder zu schön herausgespielten Torabschlüssen und die Abwehr stand sehr stabil mit einer gut aufgelegten Lisl im Tor. Diese Party haben wir letztlich klar mit 17:9 (8:3) für uns entschieden, was uns für die weiteren Begegnungen positiv stimmen ließ.

Unser zweites Spiel mussten wir gegen die Mädels des Gastgebers TSV Gaimersheim bestreiten. Auch dort verlief der Anfang sehr vielversprechend und wir lagen nach 10 Minuten mit 5:1 in Führung. Leider verletzten sich dann im selben Angriff Annalena und Franzi und wir mussten uns innerhalb kürzester Zeit einen Plan B schmieden, da beide Spielerinnen in Abwehr und Angriff sehr wichtig sind. Glücklicherweise hatten wir Teresa und Rosalie aus der C-Jugend dabei, ohne die wir das Spiel in Unterzahl beenden hätten müssen. Jedoch ergaben sich dadurch in Abwehr und Angriff teils noch nie gespielte Positionen für die Mädels und es war einfach der Wurm drin. Wir haben die restlichen 20 Minuten kein Tor mehr geworfen und hinten durch die nicht eingespielte Abwehr 11 Gegentore kassiert, was zu einem Endstand von 5:12 geführt hat.

Mit diesem Spiel in den Köpfen und nur einer Pause von 15 Minuten stand die letzte Party gegen den TSV Vatersetten an. In der Kabine ermutigte uns Tanja noch einmal alles aus uns raus zu holen, das vorige Spiel abzuhacken und den Zuschauern zu zeigen was wir können. Da Annalena nicht mehr spielen konnte und Franzi sehr angeschlagen ins Spiel ging haben wir kurzerhand unsere Lisl aus dem Tor ins Feld gestellt und Irem aus der C-Jugend dafür zwischen die Pfosten. Anders als befürchtet starteten wir völlig unbeeindruckt von dem vorigen Spiel in diese Party und gingen mit einer 11:0 Führung in die Halbzeit. Franzi machte als Spielmacherin einen super Job und verteilte einfach mit viel Druck die Pässe von links nach rechts und umgekehrt, so dass Anne und Fiona auf den Halbpositionen riesige Lücken hatten und diese auch nutzten. Die Abwehr stand super und Irem musste nur einen Gegentreffer in der 18. Minute einstecken. Somit beendeten wir das Turnier versöhnlich mit einem 19:1 Sieg und dem 2. Platz, was uns in die nächste Runde bringt.

Auch wenn das verlorene Spiel weh tut, da ohne die Ausfälle ein Sieg mehr als drin gewesen wäre, nehmen wir viel positives aus dem Turnier mit. Es gehört schon eine Menge dazu nach so einer „blöden“ Niederlage sofort wieder aufzustehen und dann so ein Spiel zu machen. Zudem hat jede Spielerin bis zum Schluss gekämpft, ihre eigenen Chancen genutzt und die C-Mädels haben sich super eingefügt. Vielen Dank nochmal an Teresa, Rosalie und Irem fürs aushelfen.

Es spielten: Irem (Tor), Lisl (1), Annalena (4), Rosalie, Anne (9), Jasmin, Hannah (11), Teresa (1), Franzi (8), Fiona (7)



Das könnte dich auch interessieren ...