03. Dezember 2018 / Autor: / Kategorie: C-Jugend männlich 2

C2 verliert in Schongau letztendlich zu hoch

Am Samstagmittag machten sich die Jungs der C2 mit 12 Spielern, praktisch mit dem kompletten Kader, auf den Weg zum noch ungeschlagenen TSV Schongau (10:0 Punkte). Die Schongauer haben bisher alle Spiele hoch und überlegen gewonnen.

In der Anfangsphase konnten die Jungs noch gut mithalten und hatten beim zwischenzeitlichen 2:1 sogar in Führung gelegen. Durch zu hektische Aktionen im Angriff und den daraus folgenden Ballverlusten, konnten die Schongauer durch ihr schnelles Gegenstosspiel immer wieder zu leichten Toren kommen. Trotzdem konnten die Jungs bis zur Mitte der ersten Halbzeit (8:5) noch gut mithalten. Schließlich ging man mit einem 7 Tore Rückstand (17:10) in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit konnten sich die Schongauer durch 7 Tore in Serie deutlich mit 24:10 absetzen. Im Angriff agierten die Jungs zu zaghaft und es war einfach zu wenig Bewegung zum Ball vorhanden. Anstatt sich aktiv dem ballführenden anzubieten, blieb man oft hinter dem Abwehrspieler stehen. Die Folge darauf waren eben unnötige Ballverluste, die dann zu vielen Gegentoren führte.

Am Ende mussten sich die Jungs der C2, von einem zwar überlegenden Gegner, viel zu hoch mit 39:14 geschlagen geben.

Positiv war, dass alle 12 Spieler ausreichend zum Einsatz kamen.

Verbessern sollte man das Zusammenspiel im Angriff, ruhiger spielen, das Spiel ohne Ball durch anbieten (den Ball fordern). Auch in der Abwehr gibt es noch viel zu tun, um einer Mannschaft, wie Schongau besser Paroli bieten zu können.

Unsere Jungs ließen sich trotz der Niederlage die Stimmung nicht verderben, und gingen in Schongau, zur Stärkung von Leib und Seele, noch zum Gasthof zum goldenen M.

Hannes Steiner

im Einsatz waren:

Constantin Würth, Josef Kulmus, Deni Hadzisehic, Stefan Alletsee, Maximilian Keller, Levi Bernick, Leith Chammari, Michi Stöberl, Lucas Göckner, Paul Rummel, Julian Gebhardt, Simon von Rützen,



Das könnte dich auch interessieren ...