13. November 2019 / Autor: / Kategorie: C-Jugend weiblich

Die weibliche C-Jugend hat sich mit einem 25:36 (14:15) Auswärtssieg in Königsbrunn den Platz an der Tabellenspitze vorerst gesichert. Nach zähem Beginn konnten die Kemptenerinnen am Ende zwei souveräne Punkte einfahren.

Die Gastgeber, ohne ihre Top-Torschützin und mit etlichen D-Jugendlichen bestückt, waren nicht gewillt, sich der SG kampflos zu ergeben und so taten sich die Allgäuerinnen anfangs schwer ins Spiel zu finden. Zwar spielte man sich Torchancen heraus, scheiterte jedoch oftmals an der gegnerischen Torhüterin oder der eigenen Treffsicherheit. In der Abwehr fehlte die nötige Zusammenarbeit, wodurch die starke Linkshänderin von Königsbrunn immer wieder durchbrechen konnte. So stand es nach zehn Minuten 8:4 für die Gastgeber als Coach Ralf Knobloch die grüne Karte legte um die Mannschaft wachzurütteln. Nach der Auszeit legten die Mädels ihre Unsicherheit langsam ab und kamen allmählich in Fahrt. Kurz vor der Pause drehten sie dann das Ergebnis zum 14:15 Pausenstand.

Nach der Pause konnte Königsbrunn noch einige Zeit mithalten (17:17, 30.), aber dann schwanden die Kräfte und die SG konnte sich durch schnelle Angriffe und leichte Ballgewinne Tor um Tor absetzen. In den letzten 15 Minuten wurden noch alle mitgereisten Spielerinnen eingesetzt und es konnten sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Zum letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr geht die Reise am Samstag Nachmittag nach Neu-Ulm zum bisher unbekannten FC Straß. Straß steht derzeit auf Rang 7 in der Tabelle und die SG geht sicherlich als Favorit in diese Partie. Da man aber leider wieder auf einige Leistungsträger verzichten muss, werden die verbleibenden Mädels mit voller Konzentration ans Werk gehen, um die Punkte sicher mit ins Allgäu zu nehmen.

 



Das könnte dich auch interessieren ...