07. November 2019 / Autor: / Kategorie: C-Jugend weiblich

Nach einem hart erarbeiteten 23:25 (11:12) Sieg im Spitzenspiel beim VfL Günzburg findet sich die weibliche C-Jugend auf Platz eins der Tabelle wieder.

Den Kemptenerinnen waren die Nervosität und der Respekt vor dem Gegner vor Spielbeginn deutlich anzumerken. Dennoch waren sich alle sicher: „Wir wollen unbedingt gewinnen!“. Die ersten beiden Treffer erzielten aber zunächst die Gastgeber, bevor Anna nach zwei Minuten den Anschlusstreffer erzielte. Erst in der sechsten Minute konnte Nina zum 2:2 ausgleichen. Danach legte Günzburg immer wieder vor, die SG ließ sich aber nicht abschütteln und konnte nach drei Toren der Rückraumachse Maya/Nina/Marisa erstmals in Führung gehen (8:10). Der Vorsprung wurde bis zur Pause gehalten. Die Ansage zur 2. Hälfte war klar: „Ihr dürft euch in den nächsten 25 Minuten keine Sekunde ausruhen, Günzburg wird jede Unaufmerksamkeit bestrafen!“.

Genau das passierte dann aber in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit und die Gastgeber setzten sich bis auf drei Tore ab (35. Minute, 18:15). Erst eine Auszeit holte die SGlerinnen wieder zurück ins Spiel. Innerhalb der nächsten vier Minuten drehten die Mädels das Spiel mit einem 5:0 Lauf zum 18:20.  Von da an wurde aufopferungsvoll gekämpft und die Mannschaft verteidigte ihre Führung, bis Marisa mit dem 23:25 kurz vor Schluss den Sack zumachte.

Im Anschluss an das eigene Spiel durften die Mädels dann noch den Sieg der Günzburger mA-Jugend beim Bundesligaspiel gegen Bittenfeld erleben. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch und noch einmal vielen Dank für die Einladung!

Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel stehen die Kemptenerinnen jetzt zurecht an der Tabellenspitze. Zumindest bis zum kommenden Wochenende, dann geht es zum dritten von vier aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen nach Königsbrunn, wo wieder eine schwere Aufgabe wartet. Der BHC steht momentan auf Platz 4 und ist ein ernstzunehmender Gegner, der mit Somma Dieterich die Top-Torschützin der Liga (14,75 Tore/Spiel) in seinen Reihen hat. Auch hier wird die gemeinsame Abwehrarbeit wieder entscheidend für den Spielausgang sein.
Anwurf ist am Sonntag um 15.30 in Königsbrunn.



Das könnte dich auch interessieren ...