19. Oktober 2021 / Autor: / Kategorie: C-Jugend weiblich

wC 2021/2022

Am Sonntag absolvierte die weibliche C-Jugend ihr erstes Spiel in der diesjährigen Landesliga, gegen den TuS Fürstenfeldbruck. Trotz der Zweifel ob das Spiel überhaupt stattfinden würde, da aufgrund von Krankheit einige Spielerinnen ausfielen, letztendlich spielte Kempten, mit Unterstützung einer D-Jugend Spielerin, zu acht gegen die Mädels aus Fürstenfeldbruck die mit 13 Spielerinnen angereist waren.

Das Spiel lief schwer an da es keine Mannschaft schaffte in den ersten drei Minuten ein Tor zu erzielen. Erst nach einem verwandelten Siebenmeter schafften es die Gegner in Führung zu gehen. Drei Minuten später gelang der SG endlich der erste Treffer- Von da an lief es besser für unsere Mädels, die aus einem von Fiona gehaltenen, Siebenmeter neue Kraft schöpften und sich bis zum ersten Timeout durch die SG auf 11:7 vorgearbeitet hatten. Bis zur Halbzeit schafften sie es den Vorsprung zu halten, sodass es mit einen 14:10 in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause legten die Mädchen erst richtig los, innerhalb der ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung auf 20:12 aus. Von da an dominierten die Kemptnerinnen mit viel Anstrengung und einer starken Abwehr das Spiel. Bis zum Ende hält Fiona vier weitere Siebenmeter, während Marisa vorne vier wirft. Durch weitere tolle Tore von Ksenija, Emma und Asude schaffen es die SG Mädels schließlich das Spiel 29:18 zu gewinnen.

Ein Ergebnis mit dem keiner zuvor gerechnet hatte. Durch eine starke Abwehr und ein unglaubliches Durchhaltevermögen, sowie einem tollen Zusammenhalt der Mannschaft war dies erst möglich.

Also Mädels super gemacht und weiter so.

Für die SG im Einsatz:

Luana, Ksenija, Marisa, Emma, Asude, Dilara, Fiona und Leni



Das könnte dich auch interessieren ...