25. September 2017 / Autor: / Kategorie: C-Jugend weiblich

Nach dem deutlichen Sieg im ersten Saisonspiel gingen die Mädels um Trainer Ralf Knobloch zuversichtlich in die Partie gegen den TSV Ottobeuren.  Die Zuversicht wurde auch von Anfang an bestätigt. Die Kemptenerinnen konnten sich schon in den ersten sechs Minuten bis auf 5:1 absetzen. Doch die Nachlässigkeiten die sich dann ob des scheinbar schon gewonnenen Spiels einschlichen wurden von den Gästen eiskalt bestraft. Ottobeuren kämpfte sich bis zur 15. Minute auf 7:6 heran und Zwang den Heimtrainer zu einer Auszeit. Aber die Gäste liessen sich nicht abschütteln und glichen sogar zum 9:9 aus. Mit einer knappen 12:10 Führung ging es in die Kabine. Dort wurde vom Trainer die gewohnte Teamarbeit in der Abwehr gefordert.

Das wurde in der zweiten Spielhälfte dann auch besser umgesetzt, jedoch konnte sich die SG erst spät durch einen 5:0 Lauf entscheidenend zum 23:15 absetzen. In der Schlussphase wurden dann noch einige Positionswechsel ausprobiert und alle Spielerinnen bekamen ihre Einsatzzeiten. Am Ende stand ein ungefährdeter und verdienter 26:19 Sieg zu Buche.

Für die SG spielten:

Jasmin, Kira, Rosalie, Viola, Sina, Anna, Isabel, Anne, Lisl, Aaliyah



Das könnte dich auch interessieren ...