03. Februar 2020 / Autor: / Kategorie: D-Jugend weiblich

Am zweiten Spieltag der Bezirksoberliga gelang der weiblichen D-Jugend der SG Kempten-Kottern der erhoffte erste Sieg.

Nachdem man am ersten Spieltag mit einem Unentschieden und mit einer Niederlage in die Hauptrunde startete, galt es am Wochenende gegen die vermeintlichen stärksten Mannschaften der Bezirksoberliga zu bestehen.

Die Mädels begannen im ersten Spiel gegen die ungeschlagene Mannschaft des HCD Gröbenzell couragiert und mutig. Mit einer konsequenten Abwehrarbeit wurden zahlreiche Ballverluste der Gegnerinnen provoziert. Durch viel Bewegung im Angriffsspiel und sehr konzentrierte Torabschlüsse ging die SG schnell mit 3:0 in Führung. Die Gröbenzeller erkämpften sich über die Stationen 6:3 und 8:6 für die SG noch einen schmeichelhaften 9:9 Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen, bis vier Minuten vor Abpfiff konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und die „Ein-Tore Führung“ wechselte mehrfach. Mit drei Treffern in der Schlussphase konnten sich die Mädels der SG schließlich über einen 18:15 Sieg freuen (24:20 nach Wertung der Torschützen).

Das zweite Spiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck startete dann nach nur 15 Minuten Pause. Der Kräfteverschleiß machte sich auch umgehend bemerkbar. Einige Unkonzentriertheiten in den entscheidenden Abwehrsituationen und beim Torabschluss führten zu einem 5:8 Halbzeitrückstand. Mit viel Kampfgeist versuchte die SG den Rückstand in der zweiten Halbzeit aufzuholen. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gelang es nur noch einmal  auf ein Tor zu verkürzen. Der Endstand lautet 12:14 (16:19 nach Wertung der Torschützen).

Besonderes Lob des Trainerteams geht diesmal an die jüngsten Mädels (Anna und Luana, Jahrgang 2009!!!) und auch alle Mädels, die sich bislang nur selten in die Torjägerliste eintragen konnten. Punktgewinne in der Bezirksoberliga sind nur möglich, wenn alle Mädels ihr Potential voll ausschöpfen und wir es als Mannschaft schaffen an der oberen Leistungsgrenze zu spielen. Der Saisonstart hat gezeigt, dass die weibliche D-Jugend der SG Kempten-Kottern sich auch in der Bezirksoberliga behaupten kann.

Es spielten:

Luana Gohl, Anna Bereiter, Emma Seidel (Feld+Tor), Vanessa Limberg (Tor),  Leni Schöll, Julia Käfer (7), Asude Ünal (6), Dilara Öztürk (2), Marisa Schroeder (13), Ida Nunner, Ksenija Pavlovic (2)



Das könnte dich auch interessieren ...