24. September 2018 / Autor: / Kategorie: A-Jugend weiblich, Spielberichte

Am vergangenen Samstag gewann die weibl. A-Jugend in eigener Halle ihr erstes Saisonspiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck deutlich mit 30:17 (18:6).

Die Vorzeichen für dieses Spiel waren eigentlich nicht besonders gut, da bereits Mitte der Woche klar war, dass nur 5 A-Jugendliche und kein Torwart für Samstag zur Verfügung stehen werden. Mit Aaliyah, Hannah, Fiona und Annalena erklärten sich aber schnell 4 B-Jugendmädels bereit auszuhelfen, so waren zumindest 9 Spielerinnen für Samstag klar. Nun blieb nur noch das Problem mit dem fehlenden Torhüter zu klären, aber auch da gab es schnell Freiwillige, die dann im Freitagstraining noch kurz ein paar Bälle aufs Tor bekamen. Dennoch war für alle vor dem Spiel klar, dass wir mit der Mischung aus A- und B- Jugendlichen eine gute Truppe zusammen gewürfelt haben und mit viel Motivation und vor allem Spaß in das Spiel gehen werden.

Die ersten 2,5 Minuten waren allerdings noch sehr verhalten bis Sophie mit einem schönen Tor den Startschuss gab. Ab da schafften es die Keko Mädels durch eine gute Abwehrleistung und eine super aufgelegte Hannah, die zum ersten Mal im Tor stand und bis dahin einige tolle Paraden zeigte, sich langsam eine 4:0 Führung zu erspielen. Erst in der 15. Minute musste Hannah ihren ersten Gegentreffer hinnehmen. Bis zur Halbzeit Stand die Abwehr weiter gut und durch ein paar schnelle Gegenstöße, schön herausgespielte Torchancen und eine Pia in Wurflaune konnte man sich über ein 12:4 (23. Minute) bis zur Pause auf 18:6 absetzen.

In der Kabine wurde von Tanja und Bianca die klare Ansage gemacht, dass man sich noch nicht zu sicher sein darf und weiter mit voller Konzentration spielen muss. Jedoch war der Beginn der 2. Halbzeit anders als besprochen und es schlichen sich einige technische Fehler und Unkonzentriertheiten in der Abwehr bei den Gastgeberinnen ein. Das nutzen die Mädels des TuS FFB und so bekamen die SG-Mädels in den nächsten 10 Minuten gleich 8 Gegentreffer (22:14, 40. Minute). Aber dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und alle Spielerinnen waren wieder mit dem Kopf bei der Sache, was sie durch 7 Tore in Folge deutlich zeigten (29:14, 50. Minute). Letztlich stand ein verdienter 30:17 Sieg auf der Anzeigetafel und die ersten beiden Punkte wurden auf dem Konto verbucht.

Neben der Freude über den Sieg ist vor allem aus Trainersicht auch das tolle Zusammenspiel zwischen A- und B-Jugend sehr positiv zu erwähnen. Zudem konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Hannah (Tor), Fiona (2), Pia (5), Laura (7/3), Maia (2), Sophie (3), Aaliyah (8/2), Leonie (2), Annalena (1)



Das könnte dich auch interessieren ...