07. März 2017 / Autor: / Kategorie: C-Jugend weiblich, Spielberichte

Am letzten Samstag war der TV Memmingen in der Westendhalle zu Gast. Die SG wollte in diesem Spiel gleich die erste Möglichkeit nutzen,um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen.

In der Anfangsphase wirkten die Mädels etwas verunsichert, und zeigten noch etwas wenig Laufbereitschaft. Besonders in der Abwehr war man mit dem Kopf noch nicht voll konzentriert und auf der Platte. Ein ums andere Mal wurden die Spielerinnen hinterlaufen, und Memmingen erspielte sich schöne Tore. Im Angriff bewegte man sich zu wenig ohne Ball und musste sich jedes Tor hart erkämpfen. Beim Spielstand von 7:5 wurden die Mädels in einer Auszeit wach gerüttelt. Ab diesem Zeitpunkt lief es dann besser, und über 9:6, 12:6 wurde eine 13:9 Halbzeit Führung erspielt. In der pause appellierten die Trainer an die Mädels, dass sie im Angriff noch mehr ohne Ball laufen müssen, und viel mit Doppelpässen arbeiten sollen. Dieses Vorhaben wurde in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit umgesetzt und die SG setzte sich schnell vorentscheidend auf 17:9 ab. Über 21:11, 24:13, 28:18 wurde ein 31:20 Sieg eingefahren. Danach wurde die Meisterschaft mit einem Tänzchen gefeiert. Zur Belohnung gab es für die Mädels dann noch eine Portion Eis.

Gespielt haben: Kaja (Tor) ; Jasmin, Annalena (4), Leonie, Sina, Hannah, Anna (3), Franzi (12), Isabel, Anne (7), Fiona (5)



Das könnte dich auch interessieren ...