30. September 2019 / Autor: / Kategorie: C-Jugend männlich 1, Spielberichte

Am vergangenen Samstag empfing die männliche C-Jugend ihre Altersgenossen von der HSG Isar-Loisach. Der Gegner war kein unbekannter. So hatte man schon mal in der diesjährigen Qualifikationsrunde zur Bayerliga das Vergnügen. Damals konnten unsere Jungs den Gegner mit einem Sieg in Schach halten. Trotzdem sollte man die Loisachtaler nicht auf die leichte Schulter nehmen, auch wenn sie inzwischen auf ihren Hauptleistungsträger verzichten müssen. Ganz liebe Grüße an dieser Stelle an Julian.

Das Spiel begannen unsere Jungs sehr konzentriert und konnten nach 6 min eine 6:3 Führung herausspielen. Erst durch die Verletzung unseres Spielmacher Franz Schroeder, kam das Gefüge unserer Jungs ein wenig durcheinander. Durch einige hektische Aktionen im Angriff und leichten Gegentoren, kam der Gegner nach 10 Minuten zum 7:7 Ausgleich. Im Verlaufe der ersten Halbzeit fingen sich unsere Jungs allmählich, und konnten durch eine verbesserte Abwehrarbeit und einer guten Chancenauswertung mit einer 17:13 in die Pause gehen.

Die zweite Halbzeit begannen unsere Jungs dann sehr entschlossen. Die Jungs waren nicht mehr bereit dem Gegner von der HSG Isar-Loisach die Möglichkeit zugeben nochmals heranzukommen. Gegen die offensivere und aggressivere Abwehrarbeit unserer Jungs war der Gegner praktisch ohne Gegenmittel. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit vielen Tempogegenstössen, das nach 40 Minuten in eine 30:18 Führung (7 Tore in Folge) mündete. Das Spiel war somit entschieden, und die Trainer konnten die Spielerformationen wechseln und variieren. Am Ende stand ein 40:24 Sieg zu buche, der auch in der Höhe verdient war.

Folgende Jungs haben diesen Sieg ermöglicht (Tore)
Im Tor: Simon von Rützen, Matteo Glöckner
Im Feld: Franz Schroeder (4), Julian Gebhardt(4), Paul Barmetler(18), Moritz Schimanek, Felix Wende, Hannes Kasper(3), Marlon Buck(5), Florian Hösle(2), Leo Steiner(3), Fynn Weinberg(1)



Das könnte dich auch interessieren ...