29. September 2016 / Autor: / Kategorie: B-Jugend weiblich, Spielberichte

Der Weg zum Spiel nach Innsbruck ging über den Fernpass und der Brenner Autobahn. Das hört sich an wie \“auf dem Weg zum Urlaub\“.
Nach 2 1/2 Std. waren wir in der Olympiastadt Innsbruck und in der \“Olympia-Halle\“angekommen. Die Stimmung war super und fast schon zu locker.
Den Gegner kannten wir nur aus der Quali 16/17 und daraus ließ sich nichts lesen. Außer das die Innsbrucker nicht sehr viele Tore werfen. Aber eine gute Abwehr besitzen. Wir waren also gewarnt.
Der erste Angriff von uns führte auch schon zum 1:0 für uns. Bis zum Ende der ersten Halbzeit ging es hin und her. Beim Stande von
8:7 für uns wurden die Seiten gewechselt.
Der Beginn der zweiten Hälfte gestaltete sich das Spiel wie wir uns das vorgenommen hatten und führten verdient mit 13:11.
Doch dann haben wir den Faden verloren die Innsbrucker machten aus einem 11:13 einen 16:14 Sieg.
Allerdings fielen die Tore der Innsbrucker nachdem unsere Stärkste Spielerin ( Laura Zimmerman ) ganz böse gefoult wurde und ausfiel.
Bei einer Abwehr wurde ihr mit dem Ellenbogen auf dem Kehlkopf geschlagen. Eine fast 10 minütige Spielunterbrechung war die Folge.
Geschockt von der Verletzung hat die Mannschaft nicht ins Spiel zurück gefunden und verlor mit 16:14 .Die Rückfahrt war aber wieder so Lustig und locker wie die Hinfahrt. Auch \“Laura \“hatte sich wieder Erholt und konnte mitlachen .Eine tolle Stimmung was die Niederlage fast vergessen ließ.

Das erste Heimspiel findet am 08.10.2016 um 16 Uhr in der Westendhalle statt, allerdings dann wieder mit Laura Zimmermann.

Folgende Spieler waren dabei:
Im Tor Alina, Pia,Sophie (2 Tore) Laura Zimmermann ( 6 ) Laura Schneider ( 2 ) Leonie,Johanna ( 4 ) und Maja

Bericht: Heinz Föhre



Das könnte dich auch interessieren ...