14. Februar 2020 / Autor: / Kategorie: C-Jugend männlich 2, Spielberichte

Männliche C2 siegt zu Hause gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorf

Am 8.2.20 bestritt die männliche C-Jugend der SG Kempten-Kottern ihr viertes Rückrundenspiel gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorf.

Im Spiel gegen den direkten Tabellennachbar hatte sich die Landesligareserve der Illerstädter einiges vorgenommen. Zum einen den spielerischen Aufschwung aus den vorangegangenen Spielen gegen Gersthofen und Günzburg mit zu nehmen. Zum anderen die schlechte Leistung aus dem Hinspiel vor heimischer Kulisse wieder gut zu machen.

Die ersten Minuten des Spiels verliefen recht ausgeglichen 1:1; 2:2; 4:2. Ab der sechsten Spielminute fing die SG Kempten-Kottern an dem Spiel ihren Stempel auf zu drücken. Über eine agile, aktive Abwehr, die den Gegner zu Abspielfehlern provozierte und schnelles Umschaltspiel setzten die Rotblauen ihre Angriffsmaschinerie in Gang.

Beim 6:2 sah sich die Gästemannschaft gezwungen eine Auszeit zu nehmen um ihrer seits neu Akzente zu setzten. Dies konterte Kempten-Kottern mit einem 4:0 Lauf in zweieinhalb Minuten. Ballverluste der SG Biessenhofen-Marktoberdorf münzten die Illerstädter in Tore um. Hier waren es Hold und Hadzisehic die mit der Kombination aus Pass und Wurf, die Anzeigetafel auf Seiten der Heimmannschaft nach oben trieben. Gleichzeitig aber auch ihre Teamkollegen auf Außen und am Kreis mit Torchancen versorgten.

Beim Spielstand von 23:9 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Spielhälfte startete mit einem taktisch versierten Schachzug der SG Biessenhofen-Marktoberdorf. Diese spielte mit fünf anstand sechs Feldspieler um permanent eine defensive 5:0 Abwehr spielen zu können. Beobachter des Spiels hießen dies sportlich unfair. Die Rotblauen nahmen dies dankend an und arbeiteten weiter konzentriert und akribisch am Ausbau ihres Vorsprungs. Marvin Kartas machte im Abwehr Verbund der SG Kempten-Kottern exzellente Arbeit und belohnte sich dafür auf halbtechts mit Toren. Auch Gianluca Manfredi verdiente sich in 50 Minuten Spielzeit und fast 40% gehaltener Bälle Bestnoten im Tor.

Das Spiel endete mit einem verdienten 39:22 Sieg für die SG Kempten-Kottern.

Ein Danke schön geht an Laurenz Schroeder und Luis Barmetler aus der D-Jugend. Beide haben in Abwehr und Angriff durch ihre Leistung zum Sieg beigetragen.

Für die SG Kempten-Kottern spielten:

Manfredi im Tor, Ipek 4, Hold 5, Hadzisehic 15, Schenkyr, Schroeder 4, Kartas 7, Barmetler 3, Limberg



Das könnte dich auch interessieren ...