30. September 2019 / Autor: / Kategorie: B-Jugend weiblich, Spielberichte

Nach einer langen Sommerpause startet nun wieder die langersehnte Handballsaison! Die weibliche B-Jugend begann ihren Saisonstart mit einem Auswärtsspiel gegen TSV Niederraunau und war durch die vorangegangenen Trainingseinheiten gut auf das erste Spiel vorbereitet.
Auch wenn die ersten 10 Minuten mit insgesamt 4 Gegentoren starteten, konnten sie diesen Vorsprung schnell durch fixe Tore verringern und so hielt sich der Spielstand ausgeglichen. Auf jedes Tor auf der Heimseite folgte ein Gegentor durch die Kemptener Mädels. Die Abwehr hatte sich über den Spielverlauf deutlich verbessert und durch gute Aktionen der Torhüterin sowie Zusammenspiele im Angriff konnten die Gäste in der 18. Minute mit einem Tor in Führung gehen. In die Halbzeit mussten die Angereisten dann allerdings trotzdem mit kleinem Rückstand (12:11) gehen. Die Trainerinnen gaben nochmal Tipps für das Angriffsspiel, verdeutlichten den Zusammenhalt in der Abwehr durch ständiges Verschieben, frühzeitiges Unterbinden der Aktionen und lobten den Kampfgeist der Jugendspielerinnen.
Zu Beginn der 2. Hälfte konnte die Gastmannschaft nach den ersten 23 Sekunden bereits ein weiteres Tor für sich verbuchen. Leider wurden insgesamt 4 Siebenmeter gegen die Kemptenerinnen gepfiffen, welche allerdings nur mit 2 Torerfolgen abgeschlossen werden konnten. Bis zur 48. Minute hielt sich der Spielstand wieder weiterhin ausgeglichen, bis der TSV Niederraunau in den letzten 3 Minuten doch noch mit 3 Toren in Führung gehen konnte und somit letztendlich das Spiel für sich gewann. Die Mädels aus Kempten haben guten Kampfgeist bewiesen und Abwehrstärke gezeigt. Trotz Niederlage werden die Köpfe nicht hängen gelassen und in der spielfreien Zeit bis 13.10.2019 noch mehr an Spielzügen und allgemeinen Zusammenspiel gefeilt.



Das könnte dich auch interessieren ...