30. September 2017 / Autor: / Kategorie: A-Jugend weiblich, Spielberichte

a-jugend-weiblich

Mit einem 20:6(9:1) Auswärtssieg kehrt die weibliche A-Jugend vom Spiel beim TSV Landsberg zurück. Dieser Sieg war jedoch sehr zäh erkämpft.

Bereits zur frühen Uhrzeit startete der Tag der weiblichen A-Jugend. Ein Teil traf sich bereits um 8:00 zum Frühstück auf dem Wochenmarkt. Für alle ging es dann um 8:45 los nach Landsberg.
Dank der Spielerinnen der weiblichen B-Jugend konnten wir 13 Mädels auf den „Spielberichtsbogen“ schreiben.
Das Ziel war,aus einer stabilen Abwehr durch schnelles Gegenstoßspiel das Tempo über 60 Minuten hoch zu halten, und so zu einfachen Toren zu kommen. Das war leichter gesagt als getan. Zwar hatte Laura Schneider die stärkste Spielerin der Gastgeber durch Manndeckung sehr gut im Griff, allerdings durfte Landsberg die Angriffe ewig lang spielen, und unsere Geduld und Disziplin war gefragt.
So viel das erste Tor des Spiels auch etst nach über drei Minuten.
Dennoch gelang es durch einige Gegenstöße und schöne Tore aus dem Spiel heraus, über 5:0 und 7:1, eine verdiente 9:1 Führung nach 30 min. heraus zu spielen.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Landsberg spielte lange Angriffe und wir standen die meiste Zeit in der Abwehr. Leider passten wir uns während der gesamten Spielzeit immer mehr dem Niveu des Gegners an. Der Angriff war meistens viel zu statisch, und auch wir mussten Tor um Tor „erzwingen“.
Über 11:2, 13:3, 17:6 kamen wir dann zu einem verdienten 20:6 Erfolg, der definitv zäh erspielt war.
An dieser Stelle nochmal grosser Dank an die B-Jugend fürs aushelfen.

In rot/blau im Einsatz waren:
Kaja, Alina(Tor);
Fiona(2), Rebekka, Laura Schneider(1), Jessy(4), Laura Zimmermann(8), Sophie, Marie, Franzi(2), Sara-Lea, Leo(2), Maia(1)



Das könnte dich auch interessieren ...