28. Januar 2018 / Autor: / Kategorie: A-Jugend weiblich, Spielberichte, Vereinsnews

Am Sonntag ging es für die weibliche A Jugend zum Vorletzten der Bezirksoberliga nach Bad Tölz.
Bereits im Hinspiel taten sich die Allgäuerinnen schwer gegen die Tölzer. Man war also gewarnt, und wollte deswegen von Anfang an das Zepter in die Hand nehmen.
Bis zum 4:4 in der 7.Minute gestaltete sich die Partie noch ausgeglichen. Über 9:6 konnten sich die Gäste auf 11:7 absetzen. Den Gastgeber gelang es dann noch mal auf 13:10 zu verkürzen, doch dann legte die SG endlich in der Abwehr einen Gang zu, und konnte sich leichte Gegenstoßtore heraus spielen.
Im normalen Angriffspiel sollte es an diesem Tag einfach nicht laufen. Zu viele techische Fehler und zu wenig Laufbereitschaft verhinderten mehr erfolgreiche Abschlüsse. Meist wurde man nur durch Einzelaktionen belohnt. Bei einer 18:11 Führung ging es in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild.Die Abwehr stand meist kompakt, und nach vorne wurde Gas gegeben.
Hin und wieder ließen die rot/blauen allerdings zu einfache Tore durch den Rückraum zu. Aber das wäre hier wirklich jammern auf ganz hohem Niveau.
Am Ende erkämpfte sich die SG über 20:13,24:14,29:18 einen letztlich hochverdienten 33:21 Sieg.
Für das nächste Spiel der Mädels in Fürstenfeldbruck (10.2.) braucht es in allen Bereichen von allen Spielerinnen eine Leistungssteigerung um dort erfolgreich zu sein.
Ein grosser Dank an Kaja,Fiona,Laura und Franzi aus der B Jugend fürs Aushelfen!!!

Mit dabei waren:
Kaja,Alina(Tor);
Sedona,Laura Sch.(1),Rebekka,Laura T.,Fiona,Jessy(14),Laura Z.(10),Marie (2),Franzi(2),Sara-Lea(2),Leonie(2)



Das könnte dich auch interessieren ...