05. März 2018 / Autor: / Kategorie: A-Jugend weiblich, Spielberichte, Vereinsnews

Am Sonntag ging es für die weibliche A Jugend im letzten Saisonspiel zum TSV Gilching. Die SG Mädels waren gewillt auch in diesem Spiel ungeschlagen zu bleiben. Die Allgäuerinnen sahen sich einer ersatzgeschwächten Mannschaft gegenüber. Die SG dagegen konnte, dank der Unterstützung von Fiona, Annalena, Laura und Kaja aus der B Jugend,aus den vollen schöpfen.
Der Anfang lief zunächst wie geplant, und die SG führte nach 8 Minuten mit 8:2. Dann schlich sich ein kleiner Schlendrian ein, und die Gastgeber konnten auf 10:6 verkürzen. Nach 16 Minuten sogar auf 13:10. Ab jetzt gaben die rot/blauen wieder Gas und standen konzentrierter in der Abwehr. Mit drei Toren in folge von Laura Schneider, ging es mit einer 21:12 Führung in die Kabine. Diesmal waren die SG Mädels auch gleich am Anfang der zweiten Halbzeit hell wach, und bauten die Führung nach 39 Minuten auf 29:13 aus. Nach 47 Minuten betrug der Vorsprung sogar 17 Tore. Der Hunger der Gäste war aber immer noch nicht gestillt, und es wurde weiter Gas gegeben. So stand am Ende ein 41:21 Sieg auf der Anzeigentafel. Alle Spielerinnen bekamen in diesem Spiel reichlich Spielanteile.
Wenn man ein Haar in der Suppe finden will, dann sind es die 21 Gegentreffer, die gegen diese Mannschaft etwas viel waren.
Danke nochmal an die weibliche B Jugend, die die ganze Saison bei uns ausgeholfen hat.
Die SG ist nicht nur Meister in der ÜBOL, sondern stellt in der Liga derzeit,mit Laura Z.(134) und Jessy(121), auch die besten zwei Torschützen der Liga.
Nun gilt es abzuwarten,wo wir zum Staffelfinale fahren müssen.

In Gilching waren dabei (neben der gesamten weiblichen B Jugend, die uns angefeuert haben):
Alina,Kaja (Tor);
Sedona,Laura Sch.(5),Rebekka(4),Laura T.,Fiona(7),Jessy(11),Laura Z.(9),Marie Sch.,Annalena(2),Sara-Lea(2),Leo(1)



Das könnte dich auch interessieren ...