19. September 2018 / Autor: / Kategorie: A-Jugend weiblich, Spielberichte, Vereinsnews

Am Samstag den 22.9. empfängt die weibliche A-Jugend die Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck um 18:00 Uhr in der Westendstrasse zum 1. Saisonspiel in der ÜBOL.

 

Bei den SG-Mädels hat sich im Vergleich zur letzten Saison personell einiges geändert. Von der Meistermannschaft der vergangenen Saison sind nur noch zwei Sportlerinnen übrig geblieben. Sechs Mädels scheiden aufgrund des Alters aus. Außerdem konnte der Abgang von der einzigen Torhüterin noch nicht durch eine neue kompensiert werden. Man wird sehen, wie das Problem auf dieser Position gelöst werden kann. Auf dem Feld stehen aktuell nur sieben Spielerinnen der weiblichen A-Jugend. Unterstützt werden sie von der weiblichen B-Jugend, welche hin und wieder mit einer Torhüterin und zahlreichen Nachwuchsspielerinnen bereit ist, auszuhelfen.

 

Als Ansprechpartner und ebenso auch Trainerin für die weibliche A-Jugend ist Bianca Rust Hauptverantwortiche mit der Damentrainerin Viktoria Godor. Sie durften sich einer zahlreichen Beteiligung in der Saisonvorbereitung der A-Mädels mit den Damen zusammen erfreuen. Dabei wurden persönliche Defizite verbessert und Stärken hervorgerufen. Zugleich wurde das Zusammenspiel der A-Mädels und den Damen intensiviert. Zumal die Jugendlichen in der kommenden Saison neben ihren eigenen Spielen auch in die Damenmannschaft spielerisch integriert werden sollen, um den Übergang in den Erwachsenenbereich in den kommenden Jahren zu erleichtern und den Teamgeist zu festigen.

Im Vordergrund der weiblichen A-Jugend in dieser Saison soll letztendlich aber der Spaß am Handball mit den Mädels ihrer Altersklasse stehen. Ebenso persönliche Leistungssteigerung, die sie bei den Punktspielen unter Beweis stellen können. Man kann gespannt sein, was die Saison bringt und welche Fortschritte die Mädels machen werden.

 

In der Saison finden Bianca Rust und Viktoria Godor tatkräftige Unterstützung aus eigener Reihe von B-Jugend-Trainerin Tanja Wassmann und der ehemaligen A-Jugend-Trainerin Anandi Brock.

 

,,Der Gegner TuS ist uns bereits bekannt und war in der letzten Saison unser stärkster Konkurrent“, so die Führungsspielerin Laura Zimmermann. Jedoch wird versucht, aus der Mischung von B- & A-Mädels am kommenden Samstag alles herauszuholen, was die Mannschaft in der Vorbereitung und den letzten Trainingseinheiten gelernt haben. Gecoacht wird das Spiel in erster Linie von Trainerin Tanja Wassmann, die sich bereit erklärt hat die Zügel zum Saisonauftakt der A-Mädels in die Hand zu nehmen.



Das könnte dich auch interessieren ...