07. Januar 2018 / Autor: / Kategorie: A-Jugend weiblich, Spielberichte, Vereinsnews

Am Samstag kam es zum vermeintlichen Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer der SG und Fürstenfeldbruck. Die Gäste reisten mit vier Minuspunkten ins Allgäu und wurden als starker Gegner eingeschätzt.
Die ersten zehn Minuten bis zum 6:5 gestalteten sich auch durchaus ausgeglichen. Wobei die meisten Tore des Gegners aus Abwehrfehlern der SG resultierten. Ab jetzt stand die Abwehr aber besser, und aus Ballgewinnen konnten schnelle,einfache Tore zum Zwischenstand von 12:6 erzielt werden.
Bei einer 17:11 Führung wurden die Seiten gewechselt. In der Kabine war man sich einig, dass es nochmal 30 Minuten Konzentration und Diziplin erfordern würde um die zwei Punkte im Allgäu zu behalten.
Dieses Vorhaben gelang zunächst überhaupt nicht. Im Angriff wurden klarste Chancen ausgelassen, und in der Abwehr schlichen sich vermehrt Undiszipliniertheiten ein.In einer Auszeit wurden die Mädels nochmal wachgerüttelt.Ab jetzt lief es wieder besser,und es gelang eine 22:15 Führung nach 40 minuten heraus zu spielen.Nach einer taktischen Umstellung in der Abwehr konnte sich die SG dann sogar über 28:18 eine 35:19 Führung erspielen.
Am Ende stand ein überraschend hoher 37:21 Sieg auf der Anzeigetafel.
Somit bleiben die rot/blauen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.
Ein Dankeschön an die zahlreichen Zuschauer, die die Mannschaft unterstützt haben.

Für die SG haben gekämpft:
Alina(Tor);
Sedona,Rebekka(5),Laura T.,Laura Sch.(2),Jessy(8),Laura Z.(13),Sophie(1),Marie,Franzi(5),Sara-Lea(1),Leo(2)



Das könnte dich auch interessieren ...