20. November 2017 / Autor: / Kategorie: C-Jugend männlich 1, Spielberichte

 

Mit der Vorgabe dieses „Schlüsselspiel“ in Schwabmünchen unbedingt zu gewinnen, um den Anschluss nach oben in der Tabelle nicht zu verlieren, gingen die C1-Jugendlichen um den an diesem Tag herausragenden Torhüter Frieder Mari in die Partie und zeigten zu Anfang große Schwächen im Abwehrverbund. Zuviele Zweikämpfe wurden auf den vorderen, zentralen Positionen der 3:3 Abwehr verloren, kein Aushelfen fand statt und somit wurde es den Rückraumspielern der Augsburger Vorstädter zu leicht gemacht zu Torerfolgen zu kommen. Erst nach ca. 15 Minuten fingen sich die jungen Spieler um den wieder glänzend aufgelegten Spielmacher und Torschütze Daniel John und spielten den Handball, der sie zuletzt so stark gemacht hat. In der Abwehr als Einheit, die den Körperkontakt sucht und einem bärenstarken Torwart dahinter, und im Angriff mit viel Bewegung ohne Ball, wenig technischen Fehlern und Torgefahr von allen Positionen. „Die letzten drei Spiele gegen Unterpfaffenhofen, Niederraunau und jetzt Schwabmünchen zeigt die Mannschaft immer mehr und mehr Konstanz auf einem hohen Niveau und entwickelt sich stetig weiter“, so der alleinverantwortliche Trainer Elmar Romanesen, da sein Trainer-Kollege Kevin Hiller als Spieler bei den Landesliga-Herren verweilte.

Hervorzuheben neben den bereits genannten Spielern sind noch Kapitän Lukas Bareth, der sich trotz Fingerverletzung zur Verfügung gestellt hat und sehr effektiv abschloss, als auch Linksaußen Finn Sattler, der immer besser in Form kommt und auch in der Abwehr auf Vorne Mitte tolle Arbeit leistete. Zudem Linkshänder Noah Huber, der nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause wieder dabei ist und gezeigt hat, wie wichtig er für die Mannschaft ist plus Allrounder Jojo Koch, der eine beeindruckende Explosivität im 1:1 hat und unverzichtbar in Abwehr und Angriff ist. Zu guter Letzt noch Kreisläufer Maximilian Zöllinger, der sich einige Male hervorragend mit seinem wuchtigen Körper durchgesetzt hat und mit zwei Treffern in die Torschützenliste eintragen durfte.

Ab der starken Phase in der 17.Minute konnten sich die SG’ler vom 13:13 mit drei Toren absetzen und dem Halbzeitstand von 14:17. Diesen Aufwärtstrend bestätigten die C1-Jugendlichen in der 2.Halbzeit und setzten sich kontinuierlich über ein 14:20 in der 27.Minute, dem 17:25 in der 38.Minute bis zum Endstand von 28:37 deutlich ab und haben nun 7:7 Pkt. auf Ihrem Konto.

Für die SG Kempten-Kottern spielten:

Frieder Mari, Dominik Merfels (beide Torhüter)

Maximilian Zöllinger 2, Moritz Maier 4, Adrian Hepting, Noah Huber 5, Daniel John 5, Lukas Wildburger 2, Finn Sattler 5, Jojo Koch 7/2, Maximilian Romanesen 1, Lukas Bareth 6

 



Das könnte dich auch interessieren ...